Historie

Die Geschichte stellt uns Menschen immer wieder in bestimmten Situationen und vor bestimmte Aufgaben, die zu lösen sind. Jede Situation aber eröffnet immer mehrere Möglichkeiten - sie zwingt uns nie einen Weg zu gehen.

Sie lässt uns Menschen die Entscheidung, aber stets nur einen Raum begrenzter Breite innerhalb dessen wir uns festlegen müssen.Wir haben eine relative, aber keine absolute Freiheit in der Wahl unserer Wege.

Wir können eben nicht aus jeder Situation alles machen.

 

Die etablierten Parteien haben oft weder Augen noch Ohren für die Nöten der Bürger vor Ort. Durch konkretes Engagement kann man versuchen dies energisch zu beeinflussen. Die logische Folgerung aus dieser Erkenntnis war die Gründung der Wähler Gemeinschaft Bergen im August 1991, kurz vor der Kommunalwahl.

 

Wolfgang Marquardt, mit seiner jahrelangen politischen Erfahrungen, gründete mit 16 verantwortungsbewussten Bürgen die Wähler Gemeinschaft Bergen, ein Zusammenschluss gleichartig denkender, parteiunabhängiger Bürger zur effizienten Mitgestaltung der Rathauspolitik in "unserer" Stadt Bergen.

 

Die Bürger bewiesen durch ihr Votum bei den Wahlen, dass dieses Konzept das Richtige war.

Drei Mitglieder der Wähler Gemeinschaft Bergen (Wolfgang Marquardt, Hans Dieter Lütjens und Hans Otto Prüser) wurden auf Anhieb in den Stadtrat gewählt. Seither ist die Wähler Gemeinschaft aus dem Rat der Stadt Bergen nicht mehr weg zu denken.

 

20 Jahre nach ihrer Gründung schaffte es die Wähler Gemeinschaft Bergen bei der Kommunalwahl 2011 sogar mit 5 Mitgliedern in den Rat einzuziehen:

Wolfgang Marquardt, Günther Lange, Sieghardt Cordes, Peter Rabe und Otto Stangenberg.

Wolfgang Marquardt zu Ehrenvorsitzenden gewählt

Auf der Jahreshauptversammlung der Wähler Gemeinschaft Bergen am 04.März 2015 legte Wolfgang Maquardt das  Amt des 1. Vorsitzenden nach fast 24 Jahren nieder.

Er wurde von der Versammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

 

Wolfgang Marquardt ist und bleibt ein politisches Urgestein mit einem lebhaften Werdegang. Er hatte immer einen Blick für kommunale Problem und scheute sich nicht, den "Finger in die Wunde" zu legen. Überall, wo es etwas zu sagen gab, tat er dies auch. Unter anderem führte diese Eigenschaft dazu, dass man ihm bei der CDU Steine in den Weg legt. So gründete er im August 1991 mit gleichgesinnten Mitstreitern die Wähler Gemeinschaft Bergen. Er schaffte es innerhalb kürzester Zeit eine Liste aufzustellen, die im September zu Kommunalwahl antrat. Die Wählergemeinschaft war auf Anhieb mit drei gewählten Mitgliedern im Rat der Stadt Bergen vertreten.

Es folgten Jahre mit Höhen und Tiefen, aber die Wähler Gemeinschaft Bergen ist aus dem politischen Gefüge in Bergen nicht mehr wegzudenken.

Die Abgabe des Amtes heißt nun nicht, dass Wolfgang Marquardt still wird. Er wird sich auch weiterhin in das Geschehen in Bergen und Umgebung einmischen. Die Wähler Gemeinschaft Bergen dankt ihrem Gründer und langjährigem Vorsitzenden für seine unermüdliche Arbeit und freut sich auf eine weitere konstruktive Zusammenarbeit.

 

 

 

 

Schriftführerin hört auf

Kerstin Meyerhoff gibt nach über 25 Jahre ihr Amt als Schriftführerin im Februar 2017 ab.

Wolfgang Marquardt (links) und Günther Lange (rechts) bedanken sich recht herzlich für die jahrelange gute Zusammenarbeit im Vorstand der Wähler Gemeinschaft Bergen.